Sehr geehrte(r) Frau Petra Musterfrau,

diese Vorlage nach DIN 5008 ist für private und geschäftliche Briefe gedacht. Sie hilft Ihnen, Ihre Briefe zweckmäßig und übersichtlich zu gestalten, ohne sich selbst um Dinge wie Seitenränder, Abstände und die richtige Platzierung des Anschriftenfeldes kümmern zu müssen.

Durch Klick in die Textfelder können Sie die Angaben entsprechend Ihres Anliegens anpassen. Zudem können Sie im Menü (Einstellungen) den Brief um weitere Angaben, wie

- Firmenlogo,
- Geschäftszeichen (Ihr Zeichen),
- Anlagen und
- Fußzeilen

erweiteren. Den fertigen Brief können Sie als PDF herunterladen, indem Sie oben auf Drucken klicken.

Wenn Sie Ihren Brief für spätere Anwendungen speichern möchten, klicken Sie auf Speichern, ebenfalls in der Menüzeile. Die Datei können Sie mit Ihrem Browser wieder öffnen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Schreiben.

Wie schreibt man einen Brief?

Mit Briefwechsel problemlos Gestaltungsregeln befolgen

In Deutschland gibt es für Briefe die DIN 5008, die Schreib- und Gestaltungsregeln festlegt sowie Platzierungen und Zeilenabstände definiert. Wenn Sie sich darum keine Gedanken machen möchten, können Sie mit dieser Vorlage Briefe einfach online schreiben und als PDF herunterladen (Drucken), ganz ohne zusätzliche Software.

Zudem können Sie wiederkehrende Schreiben beschleunigen, indem Sie Ihre eigene Vorlagen abspeichern (Speichern). Überdies können Sie auch Ihre Adresse, Firmenlogo und Unterschrift hinterlegen.

Einen Brief schreiben mit Briefwechsel
Briefe schreiben mit Briefwechsel

Einen formalen Brief schreiben

Wenn Sie den Empfänger des Briefes nicht kennen, verwenden Sie die Anrede Sehr geehrte Damen und Herren, andernfalls sprechen Sie ihn mit Namen Sehr geehrte/r Frau …/Herr …, und ggf. Titel Sehr geehrter Herr Prof. Dr. ... an.

Seien Sie sachlich und höflich, so kann der Empfänger Ihre Gedanken nachvollziehen und ist nicht voreingenommen. Die Anredepronomen (Sie, Ihnen) werden großgeschrieben. Falls Sie Hilfe bei der Formulierung benötigen, stellen wir Ihnen eine Vielzahl von Briefvorlagen und Musterschreiben zur Verfügung.

Unter das Schreiben gehört noch eine Grußformel. Bei Geschäftsbriefen in der Regel: Mit freundlichen Grüßen oder Freundliche Grüße.

Zu guter Letzt, vergessen Sie das Datum und Ihre Unterschrift unter dem Brief nicht. Insbesondere bei Vertragsabschlüssen oder Kündigungen ist es unerlässlich, handschriftlich zu unterschreiben, damit das Schreiben gültig ist.

Unterschrift nicht vergessen
Brief unterschreiben

Wie verschickt man einen Brief?

Den Briefumschlag beschriften

Falten Sie Ihren Brief entlang der Falzmarken und verschließen sie ihn im Briefumschlag. Dreht man den Umschlag um, gehört die Briefmarke nun nach rechts oben. Der Name und die Adresse des Absenders kommen auf die linke, obere Hälfte und die Angaben des Empfängers auf die rechte untere Hälfte, mit etwas Abstand unter die Briefmarke. Lebt der Empfänger im Ausland, steht der Name des Ziellandes in Großbuchstaben auf Deutsch, Französisch oder Englisch in der letzten Zeile unterhalb der Ortsangabe.

Absender links, Briefmarke rechts, Empfänger darunter
Briefumschlag richtig beschriften

Briefmarke und Porto

Achten Sie darauf Ihren Brief ausreichend zu frankieren. Als grobe Daumenregel: Bis zu 3 Seiten können als Standardbrief (bis 20g) verschickt werden, darüber mindestens als Kompaktbrief (bis 50g).

Briefe ins Ausland zu schicken, ist deutlich teurer. Auch die Größe des Briefs und die Art des Versands spielen eine Rolle. Informieren Sie sich bei Abweichungen von der Norm online oder bei der nächsten Poststelle in Ihrer Nähe.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Schreiben.

Briefe ausreichend frankieren
Brief frankieren