Sehr geehrte(r) Frau Petra Musterfrau,

wir bedanken uns für Ihre Bewerbung und das damit zum Ausdruck gebrachte Interesse an unserem Unternehmen.

Im Kollegenkreis haben wir Ihre Bewerbung eingehend besprochen. Im Ergebnis müssen wir jedoch leider mitteilen, dass wir Ihnen die gewünschte Position nicht anbieten können. Die Entscheidung für einen Mitbewerber - und damit gegen Sie - ist uns nicht leicht gefallen. Ihre Qualifikationen sind durchaus überzeugend, (und auch Ihr persönliches Auftreten hat uns zugesagt).

Wir bedauern, Ihnen keine günstigere Nachricht geben zu können und reichen die uns überlassenen Bewerbungsunterlagen anbei zurück.

(oder: Wenn es Ihnen Recht ist, möchten wir Ihre Bewerbungsmappe hier behalten. Vielleicht ergibt sich ja in absehbarer Zeit eine andere Möglichkeit der Mitarbeit. Dass Sie darauf nicht warten können, ist uns selbstverständlich klar.)

Wir danken Ihnen sehr für die Zeit, die Sie uns gewidmet haben und wünschen Ihnen für Ihren weiteren beruflichen Weg alles Gute und viel Erfolg.

Absageschreiben an einen Bewerber

Eine Absage fühlt sich beim Bewerber meist wie eine persönliche Niederlage an, oft ist sie es auch. Formulieren Sie daher das Absageschreiben so höflich und freundlich wie möglich. Gleichzeitig sollten Sie eine gute Balance zwischen Ehrlichkeit, die heute leider kaum noch jemand hören möchte und meist juristisch angreifbar ist und Allgemeinplätzen. Gerade junge Menschen profitieren von Verbesserungsvorschlägen.

Ähnliche Vorlagen