Sehr geehrte Damen und Herren,

wegen meines Umzugs am [Datum] nach [Stadt] mache ich von meinem außerordentlichen Kündigungsrecht Gebrauch und kündige meine Mitgliedschaft zum [Datum].

Nach erfolgter Ummeldung werde ich Ihnen umgehend eine Kopie der Meldebescheinigung zukommen lassen. Die Ihnen erteilte Einzugsermächtigung ist ab dem Datum der Wirksamkeit meiner Kündigung erloschen.

Bitte bestätigen Sie mir den Eingang der Kündigung und das Vertragsende.

Ich bedanke mich für die schöne Zeit und wünschen Ihnen alles Gute.

Beschreibung

In den AGB vieler Fitnesssclubs ist Umzug als Sonderkündigungsgrund genannt, sofern man in eine Stadt oder Gemeinde umzieht, in der das Unternehmen kein Fitnesstudio betreibt. Einen Rechtsanspruch auf Sonderkündigung wegen Umzugs gibt es allerdings nicht.

Weitere Gründe für eine außerordentliche Kündigung mit vorher erfolgter Fristsetzung sind zum Beispiel: Eine Preiserhöhung, langwierige Bauarbeiten in Nebenbereichen (Dusche, Umkleide, Sauna), geänderte Öffnungszeiten, fehlende Wartung oder Reinigung, der Wegfall von Kursen und Angeboten, die Grund für den Abschluss des Vertrags waren sowie eine vorübergehende Schließung aufgrund eines Umbaus.

Wer ein Sonderkündigungsrecht wegen einer Krankheit geltend macht, muss in der Regel ein Attest vorlegen, das bestätigt, dass aufgrund der Krankheit dauerhafter Sport im Fitnessstudio nicht mehr möglich ist.

Hiermit mache ich von meinem außerordentlichen Kündigungsrecht wegen Krankheit Gebrauch. Ich kündige meine Mitgliedschaft zum [Datum]. Ein ärztliches Attest füge ich als Anlage bei.

Die Musterschreiben dienen als Formulierungshilfe. Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen. Die Schreiben sind insbesondere auch allgemeiner Art und stellen keine Rechtsberatung im Einzelfall dar. Zur Lösung von konkreten Rechtsfällen konsultieren Sie bitte einen Rechtsanwalt.