Bitte warten, Ihr Brief wird geladen. Sollte diese Nachricht nicht in Kürze verschwinden, empfehlen wir Ihnen, auch aus Sicherheitsgründen, einen modernen Browser wie Firefox oder Chrome zu verwenden.
Informationen
Hilfe

Erklärung

Postversand
Preise

1 Brief: 1,90 €

2 Briefe: 3,40 €
(1,70 € / Brief)

3 Briefe: 4,80 € (1,60 € / Brief)

Bezahlung

PayPal

Einpruch gegen einen Vollstreckungsbescheid

Mit Erlass eines Vollstreckungsbescheids hat der Gläubiger einen Vollstreckungstitel erwirkt, den er im Rahmen der Zwangsvollstreckung durchführen kann. Die Streitsache gilt als mit der Zustellung des Mahnbescheids rechtshängig geworden. Hat der Schuldner Einspruch gegen Vollstreckungsbescheid eingelegt gem. § 700 ZPO, kann er gleichzeitig beantragen, dass die Zwangsvollstreckung einstweilen eingestellt wird. Versäumt der Schuldner allerdings, Einspruch gegen Vollstreckungsbescheid einzulegen, wird dieser rechtskräftig.

Die Musterschreiben dienen als Formulierungshilfe. Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Informationen. Die Schreiben sind insbesondere auch allgemeiner Art und stellen keine Rechtsberatung im Einzelfall dar. Zur Lösung von konkreten Rechtsfällen konsultieren Sie bitte einen Rechtsanwalt.